Erhöht ein Vollmond das kriminelle Verhalten?

Vollmond

Der Kriminologe zerstreut einen verbreiteten Mythos

Schauen Sie gerne in den Nachthimmel, besonders bei Vollmond? Ich mache es auf jeden Fall. Diese massive weiße Scheibe hat nur etwas Faszinierendes, wenn sie vollständig beleuchtet ist.

Der Mond befindet sich 238.900 Meilen von Ihrem derzeitigen Standort entfernt und ist seit Jahrhunderten legendär und bekannt. Einige glauben sogar, dass der Mond selbst magische Kräfte besitzt, wie etwa die Beeinflussung des Verhaltens von Menschen, die unter dem Mond geboren wurden Zeichen von Krebs .



wie man gut aussieht Junge

Ein verbreiteter Mondmythos ist, dass der Mond bei voller Beleuchtung auf mysteriöse Weise das Verbrechen in die Höhe treibt. Die städtische Legende besagt, dass es etwas mit Gezeitenkräften und ihren Auswirkungen auf die menschliche Psyche zu tun hat.



Aber ist das so? Ja wirklich stimmt oder ist es ein Haufen Koje?

Nun, laut Wayne Petherick, einem außerordentlichen Professor für Kriminologie am Bond College, der ein Stück für geschrieben hat Die Unterhaltung Die Beziehung zwischen vermehrter Kriminalität und Vollmond hat nichts mit Magie zu tun.



Stattdessen dreht sich alles um die Verfügbarkeit von Licht. Mit anderen Worten, je heller es draußen ist, desto wahrscheinlicher wird etwas Verbrecherisches passieren.

In Bezug auf ein 2017 Studie erscheint in Das amerikanische Journal of Criminal Justice Bond diskutiert die Ergebnisse. Während die Autoren der Studie keinen Zusammenhang zwischen den Mondphasen und der zunehmenden Kriminalität (drinnen oder draußen) feststellten, beobachteten sie etwas Interessantes.



„Sie haben jedoch festgestellt, dass die Intensität des Mondlichts einen wesentlichen positiven Einfluss auf die kriminellen Aktivitäten im Freien hat. Als die Mondbeleuchtung zunahm, sahen sie eine Eskalation der kriminellen Aktivitäten ', Sagt Bond.

Übersetzung: Wenn der Mond super hell ist, wird es für die Bösen viel einfacher, zu sehen, was draußen los ist.

Warum glauben so viele Menschen, dass Mondzyklen das asoziale Verhalten beeinflussen? Bond schlägt vor, dass dies daran liegen könnte, dass sich die Leute normalerweise auf das konzentrieren, was sie für wahr halten.

„Während eines erwarteten Mondereignisses - wie eines Voll- oder Supermonds - erwarten wir eine Verhaltensänderung, daher achten wir mehr darauf, wenn wir es sehen. Im Bereich der kognitiven Psychologie ist dies bekannt als Bestätigungsfehler ', Bemerkt Bond.

Nun, da haben Sie es, Leute. Ein Vollmond führt nicht dazu, dass Menschen ihren inneren Wahnsinn kanalisieren und unsozial werden.

In der Tat, basierend auf den meisten psychologischen Forschungen, abnormales Verhalten ist etwas, das tief in der Persönlichkeit eines Individuums verwurzelt ist.

Wenn jemand diese Sache mit Vollmond und Werwolf erklären könnte, wäre das großartig. Oh, Moment mal. Das war schon entlarvt auch dank der Wissenschaft.

Genießen Sie auf jeden Fall den Vollmond!

Was bedeutet es, wenn Sie haselnussbraune Augen haben?